Deutsche Wärmekonferenz 2012

27. November 2012 - Rückblick: Stimmen und Stimmungen

Zum fünften Mal fand dieses Jahr die Deutsche Wärmekonferenz statt. Der Kongress stand unter dem Titel „Moderne Heizungs- und Klimatechnik als Schlüssel für die Energiewende“. Wie schon in den Vorjahren brachte die Veranstaltung hochrangige Vertreter aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Medien zu einem konstruktiven Dialog zusammen. Die Schirmherrschaft übernahm Dr. Peter Ramsauer, Bundesminister für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung. Die Key-Note sprach Staatssekretär Rainer Bomba (BMVBS). Spitzenvertreter von Verbänden diskutierten, wie die brachliegenden Energieeinsparpotenziale im Gebäudebereich gehoben werden können. Zum Thema „Energiewende: Status Quo und Handlungsbedarf“ tauschten sich im Rahmen einer Podiumsdiskussion Bundestagsabgeordnete aller Fraktionen sowie Vertreter der Wirtschaft aus.

5. Deutsche Wärmekonferenz
27. November 2012 9:30 Uhr
Maritim pro Arte Hotel Berlin
Friedrichstraße 151
10117 Berlin

Neben dem Bundesindustrieverband Deutschland Haus-, Energie- und Umwelttechnik e. V. (BDH) ist der Fachverband Gebäude-Klima e. V. (FGK) Veranstalter der Konferenz. Partner sind die Messe Frankfurt sowie der VME Verlag und Medienservice Energie. Die Schirmherrschaft hat das Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung (BMVBS) übernommen.

Programm

ab 8:45 Uhr Registrierung der Teilnehmer
9:30 Uhr Begrüßung und Eröffnung

Andreas Lücke
Hauptgeschäftsführer Bundesindustrieverband Deutschland Haus-, Energie- und Umwelttechnik e.V. (BDH)

Günther Mertz
Geschäftsführer Fachverband Gebäude-Klima e. V. (FGK)
Moderation Andreas Lücke, Hauptgeschäftsführer BDH
9:40 Uhr Energie- und umweltpolitische Strategie der Bundesregierung für den Wärmemarkt

Staatssekretär Rainer Bomba, Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung (BMVBS)
10:00 Uhr Gebäudeenergieeffizienz: Basis der Energiewende

Stephan Kohler
Sprecher Allianz für Gebäude-Energie-Effizienz (geea)
10:20 Uhr Strategie der deutschen Heizungsindustrie: Modernisierung mit Effizienz und erneuerbaren Energien

Klaus Jesse
Präsident Bundesindustrieverband Deutschland Haus-, Energie- und Umwelttechnik e.V. (BDH)
10:40 Uhr Lüftungs-, Klima- und Kältetechnik:
Schlüsseltechnologien für die Energiewende


Prof. Dr. Ulrich Pfeiffenberger
1. Vorsitzender Fachverband Gebäude-Klima e.V. (FGK)
Ab 11:00 Uhr Ordnungsrecht? Förderpolitik? Technologieoffenheit?
Statements zur politischen Ausgestaltung des Wärmemarktes


11:00 Uhr Dr. Peter Liese
Mitglied des Europäischen Parlaments
11:15 Uhr Klaus Franz
Vorsitzender Gesamtverband der deutschen Dämmstoffindustrie (GDI)
11:30 Uhr Prof. Dr. Maximilian Gege
Vorsitzender Bundesdeutscher Arbeitskreis für Umweltbewusstes Management e.V. (B.A.U.M.)
11:45 Uhr Manfred Greis
Vorstandsmitglied Bundesindustrieverband Deutschland Haus-, Energie- und Umwelttechnik e.V. (BDH)
12:00 Uhr Kaffeepause/ Pressekonferenz
12:25 Uhr Podiumsdiskussion:
„Status Quo der Energiewende und Handlungsbedarf“


Moderation: Daniel Wetzel, Wirtschaftsjournalist „DIE WELT“
  • Oliver Krischer, MdB, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN
  • Thomas Bareiß, MdB, CDU/CSU
  • Michael Kauch, MdB, FDP
  • Dirk Becker, MdB, SPD
  • Uwe Glock, Vorstandsmitglied Bundesindustrieverband Deutschland Haus-, Energie- und Umwelttechnik e.V. (BDH)
13:30 Uhr Mittagessen
14:30 Uhr Ende der Veranstaltung
 
Zum Seitenanfang