VDI 3805: Richtlinien für standardisierten elektronischen Produktdatenaustausch fertiggestellt

Pressemitteilungen

Köln, 20. August 2015 – Der zuständige VDI-Arbeitskreis, dem auch der BDH angehört, hat die für den Heizungsbereich relevanten Richtlinienblätter verabschiedet. Damit sind nun auch die Voraussetzungen geschaffen, die im Rahmen der Europäischen Ecodesign- und Labelling-Richtlinie von den Herstellern zu liefernden Daten und Label über die standardisierte Schnittstelle VDI 3805 bereitzustellen.
Bereits im Juli 2015 ist der neue Weißdruck der VDI 3805 Blatt 6 „Heizkörper, Heiz- und Kühlkonvektoren mit und ohne Gebläse“ erschienen. Mit dieser überarbeiteten Richtlinie können nun auch die Produktdaten von Heiz- und Kühlkonvektoren mit oder ohne Gebläse ausgetauscht werden. Weitere Ergänzungen, zum Beispiel die Anforderungen aus der VDI 6036 „Befestigung von Heizkörpern“, wurden eingearbeitet. Durch die Neuauflage wird erstmalig die Grundlage geschaffen, Produktdaten für die Auslegung des Kühlfalls mit Gebläseunterstützung über eine VDI 3805 Importschnittstelle den Planungsprogrammen zur Verfügung zu stellen. Die bereits bestehenden Datensätze und Schnittstellen können mit einem geringen Aufwand an die aktuelle Richtlinie angepasst werden.

Webapplikation unterstützt alle Prozesse mit aktuellen Daten

Alle diese Neuerungen halten auch Einzug in die BDH Webapplikation zur VDI 3805. In den nächsten Monaten werden die Hersteller entsprechende Datensätze und die Softwarehäuser eine Aktualisierung der VDI 3805 Importschnittstellen anbieten. Damit können herstellerspezifische Produktdaten von Brennern, Wärmeerzeugern, Heizkörpern, Wärmepumpen, Wohnungslüftungsgeräten, Heizungsarmaturen, thermischen Solaranlagen, Speichern und Durchlauferhitzern in 2D und 3D angezeigt und direkt in die eigene Software geladen werden. Zusätzlich stehen technische Daten, Bestelldaten, Artikelnummern und Zubehör sowie nun auch die Daten zu den Europäischen Richtlinien bereit. Die VDI-Richtlinie erleichtert dadurch Planern und Architekten den elektronischen Austausch von Produktdaten und macht auch Planungs- und Berechnungsarbeiten effizienter.

Webapplikation unterstützt BIM

Zudem wird über das Datenmodell VDI 3805 und die BDH Webapplikation auch das Thema Building Information Modeling (BIM), also die digitale Unterstützung des gesamten Lebenszyklus von Bauwerken, unterstützt.

Die VDI 3805-Webapplikation ist über www.vdi3805-portal.de erreichbar.