BIM

Gewährleistet Aktualität und Transparenz

Nicht nur im Maschinenbau, Stichwort Industrie 4.0, auch im Gebäude ermöglicht die Digitalisierung die Optimierung ganzer Wertschöpfungsketten. Bei Hoch- und Tiefbauprojekten erlaubt die Arbeitsmethode Building Information Modeling (BIM) über die Digitalisierung die Betrachtung des gesamten Lebenszyklus eines Gebäudes - von der Entwicklung über den Bau und die Nutzung bis hin zur Wartung und zum Recycling.

Mit Hilfe digitaler Daten im Format der VDI 3805 können innerhalb eines BIM-Modells die beteiligten TGA-Gewerke koordiniert, die Planungssicherheit erhöht und kritische Punkte schneller überprüft werden (z. B. Kollisionsprüfung). Darüber hinaus kann das BIM-Modell auf das Facility-Management ausgedehnt werden und dort den Arbeits- und Kostenaufwand minimieren.

Zukünftig werden diese digitalen Produktdaten der Hersteller über den  internationalen Standard ISO 16757 bereitgestellt.

Unter den folgenden Plattformen sind die aktuellen Datensätze der Hersteller übersichtlich zusammengestellt:

Hier finden Sie weitere Informationen zum Thema:

Hier finden Sie aktuelle Produktdaten der Hersteller übersichtlich zusammengestellt: